psychostudium.de   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren 

Zur Startseite | Zum Link-Portal | Zum Chat |     Impressum



  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Schulpraktikum in der 8. Klasse (Gelesen: 3039 mal)

Kiki18
Vollmitglied
Psychologe/in (BA)
***
Offline


dem Wahnsinn nahe...

Beiträge: 34
Berlin
Geschlecht: female
zu jung?
Antwort #7 - 30. März 2010 um 10:19
 
Nun, ich habe im selben Krankenhaus einmal ein Praktikum in der Psychiatrie und später in der Unfallchirurgie gemacht und war so um die 18. Es gibt viele, die wesentlich jünger Praktika in Krankenhäusern machen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Leitung, zumindest in Krankenhäusern, eine gewisse Robustheit voraussetzt. Es gibt immer die Möglichkeit, Stellen zu wechseln und man sollte sich auch sofort der Leitung und den Betreuern anvertrauen, wenn etwas nicht stimmt. Man darf im übrigen auch hinausgehen, wenn eine Therapiesitzung zu hart ist. Von daher denke ich, diesen Entschluss zu fassen, setzt ein bestimmtes Maß an mentaler Vorbereitung und starkem Willen voraus.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Drapetomanie
Vollmitglied
Bachelor-Student/in
***
Offline


Psychostudium.de

Beiträge: 34
Berlin
Geschlecht: male
Re: Schulpraktikum in der 8. Klasse
Antwort #6 - 29. März 2010 um 21:48
 
Ein ganz anderer Punkt: Ich denke, man ist in der achten Klasse psychisch nicht reif genug, um ein Praktikum in der Psychiatrie zu machen. Das soll bitte nicht falsch verstanden werden, aber ich kenne selbst fortgeschrittene Psychologiestudenten, die ein Praktikum in der Psychiatrie absolviert haben und es sehr - milde ausgedrückt - nervenaufreibend fanden. Von daher denke ich, dass nicht verantwortungsvoll wäre, ein Kind ein Praktikum in der Psychiatrie machen zu lassen, ob für zwei oder für zwölf Wochen. Auch wenn es dich interessiert, was ich sehr gut nachvollziehen kann, solltest du vielleicht etwas anderes probieren.
Zum Seitenanfang
 

Transterminale Konsistenz? Natürlich nicht!
 
IP gespeichert
 
Kiki18
Vollmitglied
Psychologe/in (BA)
***
Offline


dem Wahnsinn nahe...

Beiträge: 34
Berlin
Geschlecht: female
Re: Schulpraktikum in der 8. Klasse
Antwort #5 - 22. März 2010 um 11:55
 
Versuchen kann man es immer. Ich habe nach meinem Abi einen Praktikumsplatz zur Studienvorbereitung bekommen. Ich habe es genau so formuliert wie im Satz davor, vielleicht hatten sie da etwas falsch verstanden. Allerdings könntest du ja nebenbei erwähnen, dass du später mal gerne Psychologie studieren möchtest und ein paar Richtungen ausprobieren möchtest. Wenn du das schreibst, was du hier geschrieben hat, wäre das ziemlich hilfreich, denke ich. Ich glaube allerdings nicht, dass du Chancen in der Kinderpsychiartrie hättest (hätten eher weniger Respekt und immer ziemlich beliebt). Wenn dann eher bei den Erwachsenen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Gwenny
Psycho-Gott
Diplom-Student/in
*****
Offline



Beiträge: 306
Jena
Geschlecht: female
Re: Schulpraktikum in der 8. Klasse
Antwort #4 - 04. März 2010 um 23:32
 
Das Alter wird weniger n Problem sein, vielmehr die Dauer deines Praktikums.. bei 2 Wochen werden dich viele klinische Einrichtungen eher "hospitieren" lassen, das heißt, du könntest bei einigen Sachen halt dabei sein und zuschauen, aber nicht viel selbst machen. Wobei das grade in dem Bereich halt auch schwer anders geht.. Am ehesten könnt ich mir noch vorstellen, dass du bei bestimmten Therapieformen wie der Ergotherapie noch bissel mitmachen könntest.
Zum Seitenanfang
 

Es gibt keine Autorität außer Dir selbst
 
IP gespeichert
 
Annalinchen
Anfänger
Schüler/in
*
Offline


Psychostudium.de

Beiträge: 2
Re: Schulpraktikum in der 8. Klasse
Antwort #3 - 03. März 2010 um 21:04
 
Ich bin selber in der 9. Klasse Smiley
Ich wusste auch überhaupt nichtwas ich machen ollte bis ich zu einer Berufsberatung gegangen bin und die mir angeboten haben vielleicht an einem Jugendhof (= Heim) ein Praktikum zu machen.
Leider haben die keine genommen weil die im Moment Personalmangel haben, aber eine Freundin war da und sie hat gesagt, dass sie sehr viel spß hatte und nicht nur "Kaffe kochen " musstewie viel andere in Praktikas Zwinkernd
Hoffentlich konnte ich damit ein bisschen helfen Smiley
LG Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
asscookie
Anfänger
*
Offline


Psychostudium.de

Beiträge: 2
Thüringen
Geschlecht: female
Re: Schulpraktikum in der 8. Klasse
Antwort #2 - 22. November 2009 um 20:16
 
Danke für die schnelle Antwort.

Das mit dem Kaffeekocher hatte ich mir schon gedacht -.- ...

Auf die Idee direkt in der Schule nach zu fragen bin ich noch nicht gekommen. Danke  :)
Ich habe auch schon etwas recherchiert in Bezug auf die Möglichkeiten in meiner Nähe, die durchaus da sind. (Obwohl auf den meisten Web-Sites nicht einmal Studiumspraktikas angeboten, geschweige denn dafür geworben wird.)
Ich wollte nur erst mal allgemein Nachfragen, ob so etwas in meinem Alter überhaupt möglich ist und was man an Stelle für ein Praktikum wählen könnte.

Sonst noch jemand eine Idee?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Kudi
Global Moderator
Master-Student/in
*****
Offline



Beiträge: 779
Geschlecht: male
Re: Schulpraktikum in der 8. Klasse
Antwort #1 - 22. November 2009 um 19:19
 
Hi,

also soweit ich weiß ist das gesetzlich erlaubt, wenn die Eltern einbezogen werden etc.
Aber ob die dich nehmen und was deine Aufgaben sind wird da wohl eher ein Problem sein.
Also wenn du da nur zwei Wochen bist, wird da nicht viel dabei rauskommen und was dein Tätigkeitsbereich ist, das ist auch fraglich.
Das ist ja manchmal im Studiumspraktikum nicht wirklich erhellend.
Da kanns sein, etwas krass gesagt, das du der gratis Kaffeekocher wirst.

Also es ist nicht einfach da was zu finden für 2 Wochen. Also Kinder-/Altersheim ist da sicher nicht schlecht.
Mir fällt jetzt da spontan nicht viel ein. Vllt. fällt den anderen noch was ein.

Kannst du da nicht bei dir in der Schule fragen, welche Möglichkeiten es bei dir in der Nähe gibt?

lg
Zum Seitenanfang
 

Das Leben ist zu kurz, als dass man immer denken dürfte, es liege noch vor einem.
martinkudler 218174509  
IP gespeichert
 
asscookie
Anfänger
*
Offline


Psychostudium.de

Beiträge: 2
Thüringen
Geschlecht: female
Schulpraktikum in der 8. Klasse
22. November 2009 um 19:02
 
Hallo. :)
Ich weiß dass diese Frage schon einmal auf gekommen ist (siehe Schulpraktikum 10. Klasse), aber ich würde meine Fragen gerne etwas konkreter beantwortet haben.
Seit knapp 3 einhalb Monaten interessiere ich mich für die Psychologie, bis hin zu dem Wunsch später einmal zu studieren und dann eine Weiterbildung zum Psychotherapeuten zu machen.
Wir haben in einem halben Jahr ein zwei Wochen langes Schulpraktikum der 8. Klasse.
Da ich (dann) erst 15 Jahre alt bin, bezweifle ich dass ich in einer Psychiatrie/einer Klinik für Psychologie gehen kann, mit der Aussicht auf ein Schulpraktikum. Oder ist es gesetzlich und  vor allem moralisch (?) erlaubt „Kinder“ ein Praktikum dort machen zu lassen?
Ich hab es schon in Erwägung gezogen in einen Kindergarten, Kinder- oder Altersheim zu gehen.
Hättet ihr Vorschläge was mich noch etwas näher an die (klinische) Psychologie bringen könnte und wo ich vor allem Erfahrung und Wissen sammeln kann?
Vielleicht habe ich auch eine vollkommen falsche Vorstellung in Bezug auf eine Psychiatrie...
Aber es wäre eine persönliche Bereicherung für mich, mit Menschen in Kontakt zu kommen die an einer seelischen Krankheit leiden und auch mit Fachleuten sprechen zu können.

Im Voraus vielen Dank  :) 
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken